San José (Costa Rica)
Pura Vida, Wellen, Berge und Vulkane: Kaum ein Land ist vielfältiger als Costa Rica. Zwischen zwei Ozeanen gelegen bietet das Surferparadies einige der schönsten Strände der Welt. Gleichzeitig zieht sich eine Gebirgskette mit mehreren Dreitausendern durchs Land. Über ein Viertel des zentralamerikanischen Staates besteht aus Nationalparks und geschützten Gebieten, und es gibt über hundert Vulkane.

Tortuguero, an der Karibikküste ist ein Paradies für Naturliebhaber. Oropendolas – zu deutsch: Montezumastirnvögel (bunte mittelamerikanische Singvögel), Schlangenhalsvögel, Brüllaffen oder Rotaugenlaubfrösche sind nur einige der exotischen Tiere, die man antrifft und somit ein einmaliges Erlebnis sind. 100 Kilometer südlich von Tortuguero liegen Limón und der Pacuare-Fluss. Der Pacuare ist der River-Rafting-Fluss schlechthin. Zu ihm gehört seit 1986 auch die Pacuare Lodge mit ihren 20 individuell gestalteten und ökologischen Häusern. Der Clou der Pacuare Lodge ist, dass Besucher nur via River Rafting oder zu Fuss hingelangen – ein unvergessliches Abenteuer.

Surfer und Sonnenanbeter dürfte es direkt an einen der unzähligen Strände am Pazifik oder der Karibik ziehen. Einige der Schönsten bietet die Halbinsel Nicoya. So machen die stetigen Winde an der Playa Santa Teresa diese zu einem der besten Surfplätze Mittelamerikas.

Reisen nach Costa Rica
Costa Rica steht nicht mehr auf der Risikoländer-Liste des Bundesamts für Gesundheit BAG. Bei der Rückkehr in die Schweiz ist keine Quarantäne nötig.

Costa Rica mit Edelweiss Air

1 Kommentar

Kommentarfunktion geschlossen.